Koschwitz: „Spannendes Buch“

Moderator Thomas Koschwitz interviewte Paul Schreyer zum Buch und zur Rolle Russlands und des Westens im Konflikt.

„Beide Machtblöcke haben ein Interesse in der Ukraine, und man kann nicht sagen, wir dürfen uns dort ausbreiten, aber ihr dürft es nicht. Das ergibt einfach keinen Sinn.“

Das Gespräch wurde am 13. September im Rahmen der Radiotalksendung „Koschwitz zum Wochenende“ ausgestrahlt und war auf einigen Sendern zu hören: RTL Sachsen, Radio Brocken in Sachsen-Anhalt, Antenne 1 in Baden-Württemberg, Antenne Landau, Antenne Koblenz und Antenne Pfalz in Rheinland-Pfalz. Einen Mitschnitt kann man sich hier anhören.

Schreib einen Kommentar